Selbstständigkeit / Verantwortung für das eigene Lernen übernehmen

Die Förderung des selbstständigen Lernens liegt uns in der Grundschule besonders am Herzen, da sie im weiteren Verlauf der schulischen und beruflichen Ausbildung der Schüler eine wichtige Rolle spielt. Die Selbstständigkeit eines Schülers steht in direkter Beziehung zum Schulerfolg.Ein wichtiges Element stellt dabei das selbstständige Arbeiten dar. In der Klasse wird mithilfe von Arbeitsplänen die Selbstständigkeit der Schüler gefordert und geübt. Das Matherad lädt ein, dem individuellen Lerntempo der Kinder zu folgen. Ebenso das Arbeitsmaterial Tinto (Deutsch), das immer wieder Raum zum selbstbestimmten Lernen bietet. Regelmäßig wird den Schülern ermöglicht die eigenen Ergebnisse zu kontrollieren und zu überarbeiten. Der Grad der Selbstständigkeit nimmt mit zunehmender Klassenstufe ebenfalls zu. Während in der Schuleingangsphase noch mit vielen Strukturierungshilfen und systematischen Ordnungshilfen gearbeitet wird, erhalten die Kinder in der dritten und vierten Klasse mehr und mehr eigene Verantwortung für ihr Lernen. Die Möglichkeit zur Differenzierung wird stets durch eine breite Auswahl an Material gegeben. So werden die Schüler aufgefordert sich selbst richtig einzuschätzen und ihr eigenes Lernen zu gestalten. Kooperative Lernformen werden immer wieder gezielt zur Förderung der Selbstständigkeit eingesetzt. So lernen die Kinder nicht nur Verantwortung für das eigene Lernen zu übernehmen, sondern auch andere Lernstile und unterschiedliche Lernformen kennen. Das selbstständige Recherchieren, Ausarbeiten und Präsentieren von Themen wird im Unterricht beständig trainiert und gezielt als Methode geübt. So wird nicht nur das selbstständige Lernen geübt, sondern auch der Übergang auf die weiterführende Schule vorbereitet.