Religionsunterricht

Im ersten Schuljahr werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam im Klassenverband unterrichtet. Im Religionsunterricht werden in dieser Zeit Themen zur Gemeinschaft, dem Miteinander und zu Gefühlen erarbeitet. Gerade zu Beginn der Grundschulzeit sind diese Themen von zentraler Bedeutung und werden auf vielfältige Weise im Religionsunterricht  erschlossen. So wird im Verlauf des ersten Schuljahres die Klassengemeinschaft gefestigt und gestärkt.

Ab dem 2. Schuljahr  werden die Kinder konfessionsgebunden unterrichtet. Zusätzlich gibt es parallel zum Religionsunterricht in jedem Jahrgang einen Kurs “Deutsch als Zweitsprache“ so wie eine Stunde pro Woche Muttersprachlichen Unterricht Türkisch für die Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen.

Im 3. Schuljahr werden die katholischen Kinder in einer der beiden wöchentlichen Religionsstunden vom zuständigen Pfarrer auf die anstehende Kommunion vorbereitet.

Regelmäßige Gottesdienste ergänzen unseren Religionsunterricht. Für die ersten beiden Jahrgänge finden die Gottesdienste bei uns in der Aula statt, der 3. und 4. Jahrgang besucht die Gottesdienste in den Fröndenberger Kirchen. Die Gemeinden und Kirchen werden zudem als Ergänzung zum Unterricht als außerschulische Lernorte aufgesucht.